Reiter: Testfälle – Runner

Es gibt drei Arten den Runner durchzuführen Standard, Fast run und Kombiniert, diese werden im nachhinein beschrieben

1.0 Standard-Durchlauf

Im Standard-Durchlauf wird das Testset Step-by-Step durchlaufen

1.1 Anzeige der Testsetbeschreibung und Liste aller konkreten Testfälle des Testsets und ihrem Status

runner_startKlick Button “Start”

1.2 Anzeige der konkreten Testfallbeschreibung

run_buttonKlick Button “Run”
Der markierte Testfall wird gestartet

1.3 Anzeige der einzelnen Testschritte des konkreten Testfalls mit konkreten Werten für Eingabedaten und Sollergebnissen (Variante Passed)

passedKlick Button “Passed”
Status des Testschritts wird auf Passed gesetzt
Der Runner zeigt den nächsten Testschritt an

Alle Testschritte des konkreten Testfalls durchlaufen
Anzeige 1.2 erscheint und nächster konkreter Testfall kann gestartet werden
Sind alle Testschritte eines Testfalls auf “Passed” gesetzt worden, wird der Status des konkreten Testfalls auf Passed gesetzt und springt zum nächsten konkreten Testfall.

1.4 Anzeige der einzelnen Testschritte des konkreten Testfalls mit konkreten Werten für Eingabedaten und Sollergebnissen (Variante Failed)

Wenn Ist- und Sollergebniss nicht überein stimmen dann:
Feld “Ist-Ergebnis” mit tatsächlichem Ergebnis dokumentieren
Feld “Defect ID” mit zugewiesener Defect ID festhalten
failedKlick Button “Failed”
Status des Testschritts wird auf Failed gesetzt
Sind alle Testschritte eines Testfalls auf “Failed” gesetzt worden, wird der Status des konkreten Testfalls auf Failed gesetzt und springt zum nächsten konkreten Testfall.

runner_anhangButton “Anhang hinzufügen”:
Hier kann ein Anhang hinzugefügt werden wenn das Istergebnis nicht mit dem Sollergebnis übereinstimmt

Feld “Defect ID”:

Egal welche Art von Integration Tool  Sie verwenden, können Sie Defekte in testmate hinzufügen.
Unten finden Sie die Schritte, die Sie befolgen sollten, um einen Defekt hinzuzufügen, für jede Art der Integration oder wenn Sie keine Integration Tool verwenden.

Einfache Tool Integration

Button  öffnet das Feld “Defect ID”
Die im Defect Tool angelegte ID des Fehlers wird hier eingetragen.

Button link_defect – Gehe zum Fehlermanagement/Defecttoolstellt Link zum Defect Tool her.

Button  – “Fehlerbeschreibung in Clipboard kopieren”: ermöglicht es Ihnen, den Defekt aus dem testmate zu kopieren und ihn im  Defect Tool hinzuzufügen.


Jira Tool Integration

Nachdem Sie im „Ist-Ergebnis“ die Fehlfunktion dokumentiert haben, können Sie über  „Defect hinzufügen“ eine JIRA Issues hinzufügen.

Falls noch keine Anmeldedaten für JIRA vorhanden sind, werden diese nun abgefragt.
Wurden Anmeldedaten bereits vorher gespeichert, entfällt dieser Schritt.

Wenn Sie wünschen, dass diese JIRA Anmeldedaten zu Ihrem testmate User in den testmate Datenbanken abgelegt werden, aktivieren Sie bitte das Feld „Dauerhaft speichern“.
testmate legt dann diese Daten verschlüsselt ab und verwendet diese bei jeder weiteren Defect-Übermittlung an JIRA.
Scheitert die Anmeldung (z.B. bei Änderung Ihres Passwortes auf der JIRA Seite) werden diese Daten erneut abgefragt.

Wenn die JIRA Anmeldung erfolgreich war, legt testmate nun die Daten zum Testfall (Name, Run-Name, Datum, Testverlauf aller Schritte bis zu aktuellen Schritt und aktuelles Ergebnis) in einem neuen JIRA Issue in dem (oben) konfigurierten JIRA Projekt an.

Ein Popup-Fenster erscheint. Hier können Sie die Art Ihres Jira-Problems auswählen (Aufgabe, Story, Bug, Epic).

Der Jira-Aufgabetyp erscheint automatisch auch in Modul: Tool Integration wie hier ausgewählt.

Die von JIRA angelegte Issue ID wird im testmate-Ausführungs-Protokoll gespeichert und verlinkt.

Wenn Sie nun den soeben erstellten JIRA Issue anzeigen möchten, können Sie dies über den Button  link_defect – “Gehe zum Fehlermanagement/Defecttool” tun.

Es öffnet sich automatisch der Standard-Browser des Systems und navigiert zum angelegten JIRA Issue.
Sollte hierzu noch eine Anmeldung in JIRA nötig sein, fragt JIRA zunächst die Anmeldedaten ab.

Dort sehen Sie alle Details sowie eine Beschreibung des Fehlers.

Hier können Sie auch bearbeiten, kommentieren, zuordnen etc.

Keine Integration
Sie können  eine Defect ID eintragen aber ein Link zum Defect Tool kann nicht hergestellt werden.  

Button – “Fehlerbeschreibung in Clipboard kopieren”: ermöglicht es Ihnen, den Defekt aus dem testmate zu kopieren und ihn im  Defect Tool hinzuzufügen.

2.0 Fast run-Durchlauf

Im Fast run-Durchlauf werden die Testfälle nicht Step-by-Step durchgelaufen sondern das komplette Testset wird auf Passed oder Failed gesetzt

2.1 Anzeige der Testsetbeschreibung und Liste aller konkreten Testfälle des Testsets und ihrem Status

Fast_run_TSKlick Button “Fast run TS”

Pop-up “Fast run” öffnet sich

fast_run_ts

Klick Radiobutton “Testset als passed kennzeichnen”/“Testset als failed kennzeichnen” + die Eingabe einer Kurzbeschreibung, wieso Testset im Fast run durchlaufen wird
Klick “Speichern”
Pop-up “Runner schließen” öffnet sich: “Wollen Sie wirklich…?”
Klick Button “Ja”
Runner schließt
Das komplette Testset wird auf Passed/Failed gesetzt und die Ausführungsart aller konkreter Testfälle, sowie die Ausführungsart im Reiter Details, werden mit Fast run belegt!

3.0 Kombinierter-Duchlauf

Im Kombinierten-Durchlauf können einzelen Testfälle im Fast run durchlaufen werden. Während die anderen Testfälle auf Standard-Durchführung durchgelaufen werden

3.1 Anzeige der Testsetbeschreibung und Liste aller konkreten Testfälle des Testsets und ihrem Status

fast_run_tc

3.2 Anzeige der konkreten Testfallbeschreibung

runner_startKlick Button Start

button_fast_run_tcKlick Button “Fast Run TC”

Ermöglicht den markierten konkreten Testfall auf Failed oder Passed zu setzten ohne jeden einzelnen Testschritt zu durchlaufen

fast_run_konkreter_testfall

Pop-up “Fast run” öffnet sich
Klick Radiobutton “Testfall als passed kennzeichnen”/“Testfall als failed kennzeichnen”
Klick “Speichern”
Der mit Fast run durchlaufene konkrete Testfall wird mit neuem Status belegt und die Ausführungsart wird auf Fast run gesetzt!

Der nächste Testfall kann entweder im Fast run gestartet werden oder Step-by-Step durchlaufen werden

4. Allgemein

runner_minimierenButton “Minimieren”:
Liste der im Testset vorhandenen konkreten Testfälle wird eingeklappt

runner_maximierenButton “Maximieren”:
Liste der im Testset vorhandenen konkreten Testfälle wird ausgeklappt

Feld “Status”
No Run
Not completed
Passed
Failed

runner_schliesenKlick Button “Schließen”

Pop-up “Schließen” öffnet sich:

runner_schliesen_popup

Klick Button “Ja”
Runner schließt und das aktuelle Testset-Ergebnis wird in dem Reiter “Testläufe” mit dem Status “Not completed” übertragen.
Wird der Runner während einses Durchlaufs geschlossen, kann der Durchlauf im Reiter “Testläufe” wieder aufgenommen werden. Der Runner springt automatisch zum nächst offenen Testschritt.